Unnötige 6:9 Niederlage der 1. Tischtennis Mannschaft gegen den FC Chamerau


Am Freitag den 5.10.2018 empfing die 1. Mannschaft des SV Sarching die 2. Mannschaft des FC Chamerau im Haus der Vereine in Sarching. Der SV spielte in Bestbesetzung mit Michael Kalusche, Martin Eicher, Michael Kicker, Thomas Spitzenberger, Thomas Bücherl und Christian Eicher.

Nach den Eingangsdoppeln lag der SV Sarching mit 1:2 in Rückstand. Den Punkt holt das Doppel Kicker/Eicher Christian durch einen klaren 3:1 Erfolg. Kalusche/Bücherl (1:3) und Eicher Martin/ Spitzenberger (0:3) mussten sich geschlagen geben.

In den Einzeln holten wir folgende Spielgewinne Kalusche (Vorne 1), Kicker (Mitte 2), Spitzenberger (Mitte 1) und Eicher Christian (Hinten 1).

Besonders ärgerlich waren die Spielverluste von Martin Eicher und Thomas Bücherl die beide Ihre Spiele nach 2:0 Satzführung und deutlicher Überlegenheit verloren. Dies wären die Punkte sieben und acht zum Unentschieden gewesen. Aber wie sagte schon unser großer Philosoph Loddar „Wäre, wäre, Fahrradkette“. Auffällig war insgesamt die fehlende Nervenstärke unserer Mannschaft sowohl in den fünften Sätzen (1:3) als auch in Satzverlängerungen (3:7).

Die Enttäuschung war uns allen nach Spielende um 23.15 Uhr ins Gesicht geschrieben. Dieses Spiel verlor nicht das spielschwächere Team sondern das Team mit den schwächeren Nerven.

Nach dem Spiel gab es im Haus der Vereine mit unseren Sportfreunden aus Chamerau noch eine ausführliche Spielanalyse in geselliger Runde.

Für unsere Statistik-Fans:

Ergebnis: 6:9 Spiele; 28:33 Sätze und 575:583 Bälle

Punkt (Ball) Nr. 1.000 holte Christian Eicher in letzten Einzel zum 6:9

Positive Bilanzen: Doppel Kicker/Eicher Christian 2:0; und Michael Kicker (Mitte) 3:1