Sarchings TT-Herren schafften Meisterschaft – Aufstieg in die Bezirksliga


Das Kunststück ist tatsächlich vollbracht. Die Sarchinger Tischtennisherren der ersten Mannschaft ließen sich nicht lumpen und holten am letzten Spieltag den Titel in der Kreisliga und sind in der nächsten Saison erstmals in der Vereinsgeschichte in der Bezirksliga unterwegs.
Am Freitagabend, 13.04. knallten bei der ersten Mannschaft der TT-Herren die Sektkorken und das natürlich nicht ohne Grund. Nach einem spannenden Saisonfinale, erst in Alteglosfsheim, dann beim Showdown im heimischen Sarching war der Sack zu und der Mannschaft gelang ein historischer Erfolg. Erstmals in der Vereinsgeschichte gelang den TT-Herren mit Martin Eicher, Michael Kalusche, Thomas Spitzenberger, Michael Kicker, Thomas Bücherl, Christian Eicher, Alexander Pöhlmann und Andreas Dirmeier ein besonderer Coups der in die Vereinsgeschichte eingehen wird. Unter Mannschaftsführer Martin Eicher gelang der Aufstieg in die Bezirksliga. Anfangs dachte man gar nicht an den Aufstieg, doch nach dem dritten Sieg in Folge ging man schon selbstbewusster in die nächsten Partien und der Ehrgeiz war geweckt. Am Ende hatte man von 20 Spielen 16 Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen zu verzeichnen. Mit 34:6 Punkten nach dem letzten Sieg in Sarching leuchteten die Augen der Sarchinger Tischtennisspieler. Nicht nur die Strategie und das spielerische Können stimmten, sondern auch Fortuna war den Sarchingern mit dem gewissen Quäntchen Glück hold – das zu jedem Spiel gehört. Stets mitgefiebert hatte Abteilungsleiter und Ehrenvorstand Hans Kramer. Selbstverständlich war er am Freitag ins Haus der Vereine nach Sarching gekommen, ebenso wie SV-Vorstand Hans Niedermüller. Die beiden freuten sich mit der Mannschaft über die erfolgreiche Saison und die gelungene Meisterschaft. Thomas Bücherl der den Titel schon erahnte hatte zur großen Überraschung seiner Mannschaftskollegen gleich neue Shirts drucken lassen, die er am Freitagabend spendierte und seinen Sportfreunden überreichte. Lediglich Michael Kicker fehlte, weil er sich im Urlaub befindet. Er weiß noch gar nichts von dem Glück des Aufstiegs und sein Shirt bekommt er natürlich nachgeliefert. SV-Ehrenvorstand Hans Kramer war mächtig stolz auf den Saisonsieg und Meisterschaftstitel. Wie Kramer betonte, können sich aber auch die Einzelbilanzen der Spieler sehen lassen. Auf Platz eins landete Michael Kalusche mit 28:8 Punkten, gefolgt von Martin Eicher mit 19:17 Punkten und Thomas Spitzenberger mit 14:12 Punkten. Im Doppel punkteten Thomas Bücherl und Eicher Christian mit 12:4, Michael Kalusche und Thomas Spitzenberger mit 11:6 sowie Martin Eicher und Michael Kicker mit 11:3. Hans Kramer hob hervor, dass man in dieser Saison erstmals drei Herrenmannschaften sowie eine Jugendmannschaft im Spielbetrieb meldete. Während die Erste nun den Titel in der 1. Kreisliga holte und ab der nächsten Saison in der Bezirksliga unterwegs sei, belegt die zweite Mannschaft, die in der 3. Kreisliga spielt, den achten Platz. „Sarching 3 hat in der 4. Kreisliga leider die Laterne“, so Kramer, der ergänzte, dass die Jugend sich auf dem achten Platz in er 1. Kreisliga etablierte. Nicht minder stolz war der TT-Abteilungsleiter und Ehrenvorstand dass die gestellte Mannschaft der „Senioren 40“ in der Landesliga Nord/West auf dem zweiten Platz landete. „Es war schon eine spannende Saison und ein hervorragendes Ergebnis für die Abteilung“, so SV-Vorstand Hans Niedermüller, als man zusammen auf die Meisterschaft und den kommenden Aufstieg anstieß. Die Saisonabschluss werde man selbstverständlich demnächst gebührend beim Vereinswirt Anton Geser feiern, stellte die Abteilung in Aussicht.

„Tschüß Kreisliga – Bezirksliga wir kommen“ – die Erste der TT-Herren des SV Sarching holte sich den Meistertitel in der Kreisliga. SV-Vorstand Hans Niedermüller und SV-Ehrenvorstand und TT-Abteilungsleiter Hans Kramer gratulierten (von links: Hans Niedermüller, Christian Eicher, Michael Kalusche, Thomas Spitzenberger, Thomas Bücherl, Andreas Dirmeier, Martin Eicher und Hans Kramer).

 

©Christine Kroschinski