Anbei der Trainingsplan mit den jeweiligen Trainings- und Freundschaftsspielzeiten unserer beiden Mannschaften.

Wichtige Info:
Das Heimspiel der zweiten Mannschaft am 03.07.2016 um 17:00 Uhr gegen DJK Arrach entfällt.
Dafür findet an dem gleichen Tag ein Auswärtsspiel um 18:00 Uhr gegen den TSV Herrngiersdorf statt!

Pokalturnier

Der Förderkreis des SV Sarching überraschte die Jugendfußballer/innen der G-Jugend mit Vereins T-Shirts. Große Freude war bei den kleinen Nachwuchskickern zu sehen, denn sie trugen die neue Vereinsbekleidung voller Stolz. Die Trainer Jürgen und Silke Eberl, Stefan Danner und Christopher Dirrigl bedanken sich sehr herzlich beim Förderkreis, vertreten durch Sepp Weigert und Abteilungsleiter des SV Sarching Stefan Melzl für das Sponsoring. Nun können die Kleinsten des Vereins, optisch gesehen, professionell an der goldenen Fußballzukunft des SVS basteln.
 
Interessierte Kinder ab 3 Jahren sind sehr herzlich zum Probetraining eingeladen. Dieses findet jeden Dienstag von 17.30 – 18.30 Uhr am Sportgelände des SV Sarching statt.

Förderverein spendet Nachwuchskickern Aufwärmshirts
Förderverein spendet Nachwuchskickern Aufwärmshirts

Im vergangenen Jahr stieß der Watterclub die Feuerwehr vom Dorfmeisterthron, den sie bis dahin zweimal in Folge verteidigten. Mit Ehrgeiz und Können, aber auch dem notwendigen Quäntchen Glück holten sie sich den Dorfmeistertitel zurück. Doch die diesjährigen Vizemeister „Jennerwein“  machten es ihnen nicht gerade leicht. Spannend blieb es bis zum Schluss.

Da hatte die Mannschaft der Feuerwehr allen Grund zu strahlen. Sie holte sich ihren Dorfmeistertitel zurück(von links: Manuel Bachmeier, Ernst Heller, Günter Schmidt und Mario Bachmeier)


Die traditionelle Dorfmeisterschaft im Stockschießen, die seit bereits 24 Jahren in Sarching auf den Stockbahnen am Sportplatz ausgetragen wird, hat an Attraktivität in den vergangenen Jahren nichts verloren. Im Gegenteil, es gehört für einige Mannschaften schon zur guten Tradition, dabei zu sein. So fanden sich am Samstagmorgen, auch diesmal sieben Mannschaften ein, die von Stockabteilungsleiter Günther Schmidt aufs herzlichste begrüßt wurden. Und Petrus hatte in diesem Jahr auch ein Einsehen und schickte strahlenden Sonnenschein und so passte wieder einmal alles, ob Wetter, „Arena“ oder die hoch motivierten Mannschaften. Zwar meinten die einen „dabei sein ist alles“ und der olympische Gedanke zähle, so war man aber deshalb noch lange nicht gewillt einer anderen Mannschaft den Sieg zu schenken, wenn man an diesem herrlichen Tag schon um den Dorfmeistertitel buhlte. Aber trotz allem war man mit großem Spaß und dennoch äußerst fair und mit viel Enthusiasmus bei der Sache, um den vom Sportverein Sarching gestifteten Wanderpokal zu kämpfen. Nach spannenden Vorrundenspielen landete die Mannschaft „SV Kramer“ auf dem siebten Platz und durfte sich am Ende über eine flüssige Runde „Trostpflaster“ freuen. Auf dem sechsten Platz landete die Moarschaft Fußball, und auf dem fünften Platz der Watterclub, der es im vergangenen Jahr sogar auf den Dorfmeisterthron geschafft hatte. In diesem Jahr hatten es dafür die „Krieger“ um Vorstand Ludwig Hartl ins Halbfinale geschafft, ebenso wie Jennerwein, Feuerwehr und Schützen. Während die Moarschaft der Feuerwehr mit 4:2 Punkten ins Endspiel einzog, entschied bei Jennerwein und Schützen letztlich die Stocknote für das Finalspiel, da beide ihre Spiele mit 3:3 beendeten. Bei den „Kriegern“ reichte es mit 2:4 leider nicht. Im spannenden Endspiel holte sich schließlich die „Feuerwehr“ mit Ernst Heller, Günter Schmidt und den beiden Brüdern Mario und Manuel Bachmeier den begehrten Dorfmeistertitel und überließen den „alten Lumpen“ von Jennerwein (wie sie gerne von allen genannt werden)  mit Georg Gabler, quasi dem Küken der Mannschaft mit 73 Jahren, sowie Hans Bierschneider mit 77 Jahren und den beiden Brüdern Fritz Gürster (77) und Martin Gürster (87) den Vize-Titel. Die geballte Man-Power von 314 Jahren, machte es der Siegermannschaft allerdings nicht leicht und überließ der Feuerwehr wahrlich nicht kampflos den Sieg und so blieb es spannend bis zum Schluss. Für die Vize-Dorfmeister gab es einen großen Applaus, aber noch einen größeren gab es für die Siegermannschaft um Ernst Heller. Günther Schmidt der sich natürlich freute in diesem Jahr wieder mal selbst an den Stock und die Daube zu dürfen, dankte bei der Siegerehrung den vielen Helfern, die zum Gelingen der Dorfmeisterschaft beigetragen hatten.

©Christine Kroschinski

Für die Nordic Walker ist Treffpunkt am Kinderspielplatz an der Rinsen Freitag um 16:00 Uhr.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com